Zuhause hat Zukunft

SiSoNetz – Sieger des bundesweiten Wettbewerbs Zuhause hat Zukunft 2020

Alter ist ein Thema, das uns alle angeht. Aus diesem Grund setzt sich der Verein Wege aus der Einsamkeit für die Verbesserung der Lebensumstände alter Menschen und ihre Stellung in der Gesellschaft ein und unterstützt bundesweit Vereine, Organisationen, Verbände und Hilfseinrichtungen bei der Öffentlichkeitsarbeit und der Vernetzung. Ein bedeutendes Instrument des Vereins Wege aus der Einsamkeit ist der bundesweite Wettbewerb, Zuhause hat Zukunft 2020. In dieses Jahr bewarben sich 153 Organisationen mit tollen Projekten.

Alle Bewerber wollen, dass das Leben im Alter freundlicher, fröhlicher und gemeinschaftlicher gestaltet wird und, dass Seniorinnen und Senioren so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben können. Sechs Organisationen schafften es mit ihren Projekten in die nähere Auswahl. Dies waren Arche e.V., Win e.V. - Wohnen in Nachbarschaften bei der KSG Hannover GmbH, Wohlfahrtswerk Baden-Württemberg, Stadt Erlangen Wohnen für Hilfe, Daheim in Harpolingen e.V. und SiSoNetz e.V. aus Weidenberg.

Sieger des Wettbewerbs ist SiSoNetz – sicher und sozial, Bürger helfen Bürgern e.V.. Sie überzeugten die Jury mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit aus den Bereichen der Hilfen im Alltag und den Gemeinsam gegen Einsam Projekten, sowie der Fortführung des Engagements während der Corona-Krise.

SiSoNetz bietet Fahrdienste auch für Rollstuhlfahrer, Besuchsdienste, Betreuung zu Hause und kleine Hilfen im häuslichen Bereich, Wohnraumberatung, Beratung pflegender Angehöriger und die Ausbildung zu Demenz-Partnern an. Außerdem finden im Schloss im Garten regelmäßig Spielenachmittage, Tanzcafés und Filmnachmittage statt. Computer-, Smartphone- und Tabletkurse werden gemeinsam mit der Verbandsschule Weidenberg veranstaltet. In dem Projekt „auf Rädern zum Essen“ werden interessante Veranstaltungen z.B. eine Vorlesung an der Uni oder eine Gerichtsverhandlung besucht und anschließend gemeinsam gegessen.

Während die Hilfen im Alltag unter strengen Hygienebedingungen weiter angeboten wurden, mussten die gemeinschaftlichen Projekte erst einmal ruhen. Erste zaghafte Versuche die Projekte in Gemeinschaft wieder zu beleben finden aktuell statt. Leider können wir bisher nur den Filmnachmittag wieder anbieten, da hier die aktuellen Hygienebestimmungen eingehalten werden können. Die nächsten Filmnachmittage finden am 22. und 29.09.2020 um 14 Uhr im Schloss im Garten, in Weidenberg statt. (HL)

Heidi Lehmal und Wolfgang Zwing während der Videokonferenz

Foto: Wolfgang Minier

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.