Siso-Netz informiert

SiSoNetz informiert

Das Siso-Netz in Weidenberg, die Ehrenamtsbörse (sicher und sozial) der Verwaltungsgemeinschaft, ist immer stärker gefragt bei den Bürgern. Im vergangenen Jahr leisteten die 22 ehrenamtlichen Helfer, darunter 14 ausgebildete Demenzbetreuer, rund 550 Stunden in 350 Einsätzen, das sind 30 Prozent mehr Einsätze als im Vorjahr, berichtete Koordinatorin Elke Rauscher bei der Jahresversammlung im Sportheim Weidenberg. Dabei legten die Helfer fast 4000 Kilometer mit dem Auto zurück. Nachgefragt würden vor allem Hausbesuche, Alltagsbegleitung, Demenzbetreuung und Fahrten zum Einkauf oder zum Arzt mit Begleitung. Der größte Teil davon wird von den Pflegekassen bezahlt. Privatzahler erhalten einen Nachlass, wenn sie Mitglieder beim Verein Siso-Netz sind. Hans Wittauer, Weidenbergs Bürgermeister und Vorsitzender von Siso-Netz, sagte, auch durch die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wie der Awo-Quartiersentwicklung werde Siso-Netz gestärkt und immer besser nachgefragt.
Gut angenommen von den Bürgern wird nach Rauschers Worten der Spielenachmittag, der seit März 2016 jeden letzten Dienstag im Monat im Schloss im Garten veranstaltet wird. Seit 1. Januar 2017 bietet Siso-Netz zusätzlich haushaltsnahe Dienstleistungen an, das neue Pflegestärkungsgesetz ermöglicht eine Abrechnung über die Pflegekassen. Pflegebedürftige mit mindestens Pflegegrad 1 können Leistungen in Höhe von 125 Euro im Monat abrufen. Das können Dienstleistungen wie Einkäufe, gemeinsam aufräumen, Haustiere versorgen, Wäschepflege und anderes sein, nicht aber Putzarbeiten. Fünf ehrenamtliche Helfer haben dafür einen Lehrgang in Hauswirtschaft und Krankheitslehre absolviert.
Neben der Ehrenamtsbörse hat Siso-Netz drei Projekte in Angriff genommen:
„Allianz Menschen mit Demenz“: Siso-Netz veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Alzheimergesellschaft Nachmittage mit Livemusik, der nächste findet am 25. Juni ab 14 Uhr in der Gaststätte Ruckriegel in Seybothenreuth statt.
Netzwerk für Senioren: In Zusammenarbeit mit der Awo-Quartiersentwicklung fand eine Vortragsreihe in der Woche der Demenz fand im Oktober statt. Zudem wurden Informationsmappen für Senioren erstellt.
Ehlssa: Drei Tutoren brachten 20 Interessenten den Umgang mit dem Computer bei.
Für diese Projekte neu im Siso-Team dabei sind Wolfgang Zwing, Wolfgang Minier, Elisabeth Dietzel, Angelika Gläsemann, Rolf Pellinghof sowie der frühere Quartiersentwickler Ulrich Kuhlmann.
Erreichbar ist Siso-Netz unter der Telefonnummer 09278/97757 (www.sisonetz.de).

Koordination SiSoNetz

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok