Neues Zuhause für SiSoNetz

Die Helfer von SiSoNetz Weidenberg sind jetzt die guten Geister im Schloss im Garten.

Bei der Einweihungsfeier hat Weidenbergs Bürgermeister Hans Wittauer, gleichzeitig Vorstand des Vereins SiSoNetz, die neuen Räumlichkeiten an Koordinatorin Elke Rauscher und Awo-Quartiersentwickler Ulrich Kuhlmann übergeben. Rund 50 Gäste waren trotz großer Hitze gekommen, um sich das neue Zuhause von SiSo-Netz im Schloss im Garten anzuschauen und die Informationsangebote zu nutzen.

Die Wurzeln des Schlosses im Garten, nicht zu verwechseln mit dem Alten Schloss von Weidenberg, stammen aus dem 17. Jahrhundert, erläuterte Hans Wittauer. Um dieJahrtausendwende war es mit Mitteln aus Oberfrankenstiftung und der Gemeinde renoviert und saniert worden. Heute befindet sich unter anderem ein Raum für standesamtliche Trauungen darin.

Für SiSo-Netz, das bisher in einem kleinen Büro Am Gurtstein untergebracht war, bringt der Umzug ganz neue Möglichkeiten. So trifft sich seitdem jeden Dienstag ab 14.30 Uhr eine Betreuungsgruppe unter der fachlichen Leitung von Renate Stumpf, berichtete SiSoNetz-Koordinatorin Elke Rauscher. Eingeladen dazu sind alle Interessierten, bei Vorliegen einer Pflegestufe oder eingeschränkter Alltagskompetenz kann die Pflegekasse die Kosten übernehmen.

Hans Wittauer, Elke Rauscher und Ulrich Kuhlmann bedankten sich herzlich bei den zahlreichen Ehrenamtlichen, die bei der Betreuung und bei den anderen Diensten helfen, die die Ehrenamtsbörse seit mehr als zwei Jahren in den vier Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft anbietet. Ihr Dank galt auch den Mitarbeitern in der Gemeinde, die den Umzug möglich gemacht hatten. Die neue Unterbringung im Schloss im Garten ermöglicht auch eine engere Kooperation von SiSoNetz und Awo-Weidenberg. Elke Rauscher und Awo-Quartiersentwickler Ulrich Kuhlmann arbeiten nun im selben Büro und können sich eng abstimmen.

AOK-Pflegeberater Marco Gräbner betonte in seinem Vortrag, dass Weidenberg mit Diakonie-Sozialstation, Awo-Heim und -Tagespflege sowie niederschwelliger SiSoNetz Betreuung über eine Versorgungsstruktur verfüge, um die viele Gemeinden im Landkreis Bayreuth froh wären.

Ziel von SiSoNetz ist es nach den Worten von Elke Rauscher, durch Vernetzung möglichst vieler Hilfsangebote den Menschen zu ermöglichen, zuhause leben zu können, solange sie wollen.

Die guten Geister von SiSoNetz:
Ehrenamtliche Helferinnen bei der Einweihungsfeier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok