Der „Vertrag über Hilfen im Alltag“ ist eine alternative Betreuungsform in der eigenen Häuslichkeit. Mit Hilfe einer Koordinationsstelle wird die ehrenamtliche und professionelle Hilfe individuell und bedarfsgerecht zusammengestellt. Die Koordinationsstelle bietet oder vermittelt die notwendigen Hilfen aus einem breiten Dienstleistungsangebot (z.B. hauswirtschaftliche Arbeiten, Einkaufsservice, Fahr- und Begleitdienste, Hilfen für Haus und Garten). Vor allem im Alter besteht oft der Wunsch nach sozialen Kontakten und Sicherheit.

Ältere Menschen
- können in der eigenen Wohnung und in ihrem vertrauten Wohnumfeld bleiben.
- erhalten eine verbindliche, kontinuierliche Betreuung und damit Sicherheit, die die
eigenständige Lebensführung möglichst lange erhält, fördert oder verbessert.
- erhalten vertraglich zugesicherte Leistungen.
- erhalten regelmäßig, mindestens 14-tägig, einen Besuch einer qualifizierten
ehrenamtlichen Person.
- bekommen die für sie notwendigen Hilfen vermittelt.

Gefördert durch: